Facts & Figures

Biopharmazeutika

Im Jahr 2019 betrug der Umsatz mit kassenzulässigen Biopharmazeutika rund 1.642 Milliarden Franken gegenüber 2018. Der Verbrauch lag bei 98.3 Millionen Tagesdosen bzw. +7.5 Prozent.

Biopharmazeutika machen wertmässig 24 Prozent des Erstattungsmarktes aus, hingegen nur 2 Prozent aller abgegebenen Tagesdosen.

Umsatz mit kassenzulässigen Biopharmazeutika  1’642 Mio. CHF / +10.5% vs. Vorjahr

 

Mit einem Anteil am Erstattungsmarkt von 24% in Wert und nur 2% in Volumen sind Biopharmazeutika bereits heute ein wichtiger Kostenfaktor, der in Zukunft mit Neuzulassungen stetig wachsen wird.

Biosimilars

2019 Umsatz mit kassenzulässigen Biosimilars  48.1 Mio. CHF / +79.7% vs. Vorjahr

Anteil Biosimilars am Biopharmazeutikamarkt  2.9% (Wert) / 1.6% (Volumen)

Mittlere Switch-/Substitutionsrate  20.9% (Wert) / 12.8% (Volumen)

Realisierte Einsparungen mit Biosimilars im Jahr 2019  12.8 Mio. CHF (MNF) / 14.6 Mio. CHF (OKP)

Die Marktpenetration der Biosimilars fällt je nach Wirkstoff unterschiedlich aus. Im Mittel sind die originären Arzneimittel zu 20.9 Prozent nach Wert und 12.8 Prozent nach Volumen ersetzt oder ausgetauscht.

Entsprechend bescheiden stellt sich das realisierte Einsparvolumen mit 12.8 Millionen Franken zu Herstellerabgabepreisen dar. Zu Lasten der OKP konnte etwas mehr, nämlich 14.6 Millionen Franken, eingespart werden.

 

(Biopharmazeutika und Biosimilars 2019, 2020, bwa consulting, Bern)

Obwohl die Kosten von der OKP rückerstattet werden, spielen Biosimilars im Verordnungsrepertoire der Ärzte hingegen noch keine bedeutende Rolle. Sie vereinen einen Umsatz von 48.1 Millionen Franken in einem Markt von 1.642 Millionen CHF.

1