Facts & Figures

Biopharmazeutika

Im Jahr 2020 beträgt der Umsatz mit kassenzulässigen Biopharmazeutika rund 1.841 Milliarden Franken, was gegenüber dem Vorjahr einem Wachstum von +11.0 Prozent entspricht. Der Verbrauch liegt bei 115.1 Millionen Tagesdosen bzw. +11.0 Prozent.

 

Mit einem Anteil am Erstattungsmarkt von 25.7% in Wert und nur 2.4% in Volumen sind Biopharmazeutika bereits heute ein wichtiger Kostenfaktor, der in Zukunft mit Neuzulassungen stetig wachsen wird.

Biosimilars

2020 Umsatz mit kassenzulässigen Biosimilars 74.8 Mio. CHF / +55.6% vs. Vorjahr

Anteil Biosimilars am Biopharmazeutikamarkt 4.1% (Wert) / 2.1% (Volumen)

Mittlere Switch-/Substitutionsrate, Basis DDD 10.7% (Volumen)

Realisierte Einsparungen mit Biosimilars im Jahr 2020 21.6 Mio. CHF

Nicht ausgeschöpftes Einsparpotential 88.4 Mio. CHF (maximal)

Die Marktpenetration der Biosimilars fällt je nach Wirkstoff unterschiedlich aus. Im Mittel sind die originären Arzneimittel zu 10.72.8 Prozent nach Volumen ersetzt oder ausgetauscht.

Entsprechend bleibt das realisierte Einsparvolumen mit 21.6 Millionen Franken etwas hinter den Erwartungen zurück. Bei vollständiger Umstellung hätte das zusätzliche Einsparpotential maximal 88.4 Millionen Franken betragen.

Obwohl die Kosten von der OKP rückerstattet werden, spielen Biosimilars im Verordnungsrepertoire der Ärzte hingegen noch keine bedeutende Rolle. Sie vereinen einen Umsatz von 74.8 Millionen Franken in einem Markt von 1.841 Millionen CHF.

Biosimilar Barometer

Im Jahr 2020 wurden wegen zurückhaltender Verschreibung von Biosimilars rund 100 Millionen Franken an Einsparungen verpasst. Das zeigt der erstmals veröffentlichte Biosimilar-Barometer Schweiz 2020. Auch 12 Jahre nach Markteinführung der ersten Biosimilars in der Schweiz wird noch unzureichend auf die kostengünstige Alternative zu Biologika gesetzt, mit grossen regionalen Unterschieden. Um den Anteil von Biosimilars zu erhöhen und das Einsparpotenzial zu realisieren, sollten Fehlanreize bei den Vertriebsmargen rasch beseitigt werden.

Biosimilars könnten bereits heute Einsparungen von total rund 100 Millionen Franken jährlich bewirken, wenn sie denn konsequent eingesetzt würden. Zukünftig wird dieses Einsparpotenzial weiter wachsen, stehen doch umsatzstarke Biologika vor dem Ablauf ihres Patents.

1